Kontakt

  Ziegelkamp 61
  38104 Braunschweig
  Tel. 0531 / 886 390 0
  Fax 0531 / 886 390 90

  info@mvz-volkmarode.de

 

Hinweis

Anfrage zum Impftermin Covid-19

finden Sie unter "Patientenservice"

Impfung von Jugendlichen gemäß STIKO

Bitte beachten Sie die Hinweise unter "Aktuelles"

 

Wir führen Corona-Schnelltests durch.

näheres siehe "Aktuelles"

 

Link zur Informationsseite Corona Stadt Braunschweig

Akupunktur

Akupunktur

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Akupunkturbehandlung für 2 Indikationen:

1. Schmerzen der Lendenwirbelsäule, welche seit mindestens 6 Monaten bestehen.

2. Schmerzen bei Kniegelenkverschleiß (Gonarthrose), welche seit mindestens 6 Monaten bestehen.

 

Was genau bedeutet "seit mindestens 6 Monaten"?

Sie müssen in den letzten 2 Quartalen vor der Behandlung in jedem dieser beiden Quartale wegen der Diagnose

nachweislich in Behandlung gewesen sein.

Klingt kompliziert? Ist es auch.

Wenn Sie bei einem anderen Arzt in Behandlung gewesen sind, müssen Sie eine Überweisung mit einer schriftlichen Bestätigung

Ihres Arztes mitbringen, aus der hervorgeht, dass er Sie in den letzten beiden Quartalen wegen einer der o.g. Diagnosen

behandelt hat.

 

Was erwartet Sie am Behandlungstermin?

In der Regel haben Sie einmal im Jahr Anspruch auf 10 Akupunkturbehandlungen innerhalb von 6 Wochen für die jeweilige Indikation.

Zunächst findet eine Eingangsuntersuchung statt, in der das Behandlungskonzept festgelegt wird.

Die Akupunkturbehandlungen finden anschließend nach Terminvereinbarung statt.

Eine Behandlung dauert etwa 30 Minuten.

Sie liegen in einem separaten Raum, Hosen, Socken und Oberteil sind auszuziehen.

Wir empfehlen daher eine leichte Decke mitzubringen.

Der Einstich der Nadel ist spürbar, wird aber selten als unangenehm empfunden.

Die Akupunkturnadeln werden nicht nur an den lokalen Schmerzbereichen gesetzt,

sondern entlang sogenannter Leitbahnen am gesamten Körper.

Die Nadeln bleiben dann ca. 20 - 30 Minuten liegen und werden anschließend entfernt.

Sie können dann in der Regel Ihrem gewohnten Tagesablauf nachgehen.

Manche Patienten bemerken nach der Akupunktur eine gewisse Erschöpfung.

In diesem Fall sollten Sie ausreichende Ruhezeiten einplanen.

 

Nähre Informationen zur Akupunktur

Broschüre Akupunktur und chinesische Heilkunst der DÄGfA

 

 

Zurück

Akupunktur privat

Akupunktur

Akupunktur ist eine über 2000 Jahre alte Erfahrungsmedizin.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Untersuchungen und wissenschaftlich fundierte Studien

zu einer Vielzahl von Erkrankungen.

 

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Akupunkturbehandlung nur bei 2 Indikationen:

Schmerzen der Lendenwirbelsäule, welche seit mindestens 6 Monaten bestehen und bei

Schmerzen bei Kniegelenkverschleiß (Gonarthrose), welche seit mindestens 6 Monaten bestehen.

 

Darüber hinaus hilft Akupunktur natürlich bei einer Vielzahl von Erkrankungen.

Die Behandlungskosten müssen allerdings vom Patienten übernommen werden.

Die Kosten liegen je nach Aufwand zwischen 30 bis 70 Euro pro Behandlung.

Private Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Behandlungskosten bei Schmerzen,

andere Indikationen nicht immer.

Zur Sicherheit sollte daher mit der Krankenkasse vor Aufnahme der Behandlung geklärt werden,

ob die Behandlungskosten im Einzuelfall übernommen werden.

 

Bei welchen Erkrankungen kann Akupunktur helfen?

Lesen Sie hierzu die Broschüre Akupunktur und chinesische Heilkunst der DÄGfA

 

Was erwartet Sie am Behandlungstermin?

Zunächst findet eine Eingangsuntersuchung statt, in der das Behandlungskonzept festgelegt wird.

Die Akupunkturbehandlungen finden anschließend nach Terminvereinbarung statt.

Eine Behandlung dauert etwa 30 Minuten.

Sie liegen in einem separaten Raum, Hosen, Socken und Oberteil sind auszuziehen.

Wir empfehlen daher eine leichte Decke mitzubringen.

Der Einstich der Nadel ist spürbar, wird aber selten als unangenehm empfunden.

Die Akupunkturnadeln werden nicht nur an den lokalen Schmerzbereichen gesetzt,

sondern entlang sogenannter Leitbahnen am gesamten Körper.

Die Nadeln bleiben dann ca. 20 - 30 Minuten liegen und werden anschließend entfernt.

Sie können dann in der Regel Ihrem gewohnten Tagesablauf nachgehen.

Manche Patienten bemerken nach der Akupunktur eine gewisse Erschöpfung.

In diesem Fall sollten Sie ausreichende Ruhezeiten einplanen.

 

 

Zurück